River-Road-Show Referenznummer der Bekanntmachung: 1

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Niederösterreich-Werbung GmbH
Niederösterreich-Ring 2, Haus C Wirtschaftszentrum Niederösterreich
St. Pölten
3100
Österreich
Telefon: +43 2742900019880
E-Mail:
NUTS-Code: AT123

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.niederoesterreich.at

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: www.auftrag.at
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: www.auftrag.at
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Agentur/Amt auf regionaler oder lokaler Ebene
I.5)Haupttätigkeit(en)
Freizeit, Kultur und Religion

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

River-Road-Show

Referenznummer der Bekanntmachung: 1
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
63500000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Um das touristische Angebot Niederösterreichs am Markt Deutschland zu bewerben, plant der Auftraggeber die Durchführung einer Flusskreuzfahrt "River-Road-Show" (RRS). Die RRS ist als mehrtägige Flusskreuzfahrt (max. 10 Tage) von Köln nach Krems an der Donau im Mai/Juni 2020 vorgesehen, bei der sich Niederösterreich mit seinen touristischen Produkten präsentiert. Folgende Stationen sind geplant: Köln, Frankfurt, Regensburg und Krems an der Donau. Für die Durchführung der RRS sucht der Auftraggeber einen touristischen Veranstalter, der im Überblick folgende Leistungen gesamtverantwortlich erbringt:

(i) Organisation und Durchführung einer Flusskreuzfahrt mit einem geeigneten Schiff;

(ii) Erbringung der Leistungen, die üblicherweise im Rahmen von gehobenen Flusskreuzfahrten angeboten bzw. erbracht werden;

(iii) Verpflegung der Teilnehmer;

(iv) Organisation und Durchführung der Veranstaltungen an Bord mit Catering. Siehe Ausschreibungsunterlage / Leistungsverzeichnis.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
63511000
79952000
60600000
55520000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
NUTS-Code: AT12
Hauptort der Ausführung:

Deutschland

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Um das touristische Angebot Niederösterreichs am Markt Deutschland zu bewerben, plant der Auftraggeber die Durchführung einer Flusskreuzfahrt "River-Road-Show" (RRS). Die RRS ist als mehrtägige Flusskreuzfahrt (maximal 10 Tage) von Köln nach Krems an der Donau im Mai oder Juni 2020 vorgesehen, bei der sich das Bundesland Niederösterreich mit seinen touristischen Produkten präsentiert. Folgende Stationen sind geplant: Köln, Frankfurt, Regensburg und Krems an der Donau ("Stationen"). Für die Durchführung der RRS sucht der Auftraggeber einen touristischen Veranstalter, der im Überblick folgende Leistungen gesamtverantwortlich erbringt:

(i) Organisation und Durchführung einer Flusskreuzfahrt mit einem geeigneten Schiff;

(ii) Erbringung der Leistungen, die üblicherweise im Rahmen von gehobenen Flusskreuzfahrten angeboten bzw. erbracht werden;

(iii) Verpflegung der Teilnehmer;

(iv) Organisation und Durchführung der Veranstaltungen an Bord mit Catering. Es gilt die Leistungsbeschreibung gemäß Ausschreibungsunterlage, insbesondere gemäß Leistungsverzeichnis.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2019
Ende: 30/06/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Abweichung der Referenzprojekte der Bewerber von der Teilnehmeranzahl bei den Veranstaltungen an Bord (Gäste): Richtwert 80 siehe Ausschreibungsunterlage

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Der Nachweis der beruflichen Befugnis des Bewerbers zur Erbringung der ausgeschriebenen Leistungen erfolgt durch die Vorlage einer Urkunde über die Eintragung des Bewerbers im betreffenden in Anhang IX BVergG 2018 angeführten Berufs- oder Handelsregister des Sitzstaates oder die Vorlage der betreffenden in Anhang IX BVergG 2018 genannten Bescheinigung. Bewerber mit Sitz in Österreich haben den Nachweis durch Vorlage eines Auszugs aus dem Gewerberegister (GISA-Auszug) bzw. der sonstigen in § 81 BVergG 2018 genannten Nachweise (jeweils nicht älter als drei Monate) zu erbringen.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 23/01/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 04/02/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 3 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bewerber, die im Gebiet einer anderen Vertragspartei des EWR-Abkommens oder in der Schweiz ansässig sind und die für die Ausübung einer Tätigkeit in Österreich eine behördliche Entscheidung betreffend ihrer Berufsqualifikation einholen müssen, haben ein darauf gerichtetes Verfahren möglichst umgehend, jedenfalls aber vor Ablauf der Teilnahmeantragsfrist einzuleiten. Es ist vor Ablauf der Teilnahmeantragsfrist der Nachweis zu erbringen, dass ein auf Einholung einer entsprechenden Entscheidung gerichtetes Verfahren eingeleitet worden ist. Die behördliche Entscheidung muss spätestens im Zeitpunkt der Zuschlagserteilung vorliegen. Nationale Erkennungsnummer: [L-663017-8c18]

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Landesverwaltungsgericht Niederösterreich
Rennbahnstraße 29
St. Pölten
3109
Österreich
Telefon: +43 2742/90590
E-Mail:
Fax: +43 2742/90590/15540

Internet-Adresse: http://www.lvwg.noe.gv.at/

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
NÖ Schlichtungsstelle für öffentliche Aufträge Amt der NÖ Landesregierung
Landhausplatz 1
St. Pölten
3109
Österreich
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Vgl. § 11 NÖ Vergabe-Nachprüfungsgesetz

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Landesverwaltungsgericht Niederösterreich
Rennbahnstraße 29
St. Pölten
3100
Österreich
Telefon: +43 2742/90590
E-Mail:
Fax: +43 2742/90590/15540

Internet-Adresse: http://www.lvwg.noe.gv.at/

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
21/12/2018