Weiterentwicklung der Corporate Identity der Wirtschaftsagentur Wien

Wettbewerbsbekanntmachung

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Wirtschaftsagentur Wien - Ein Fonds der Stadt Wien
0
Mariahilferstraße 20
Wien
1070
Österreich
Kontaktstelle(n): SHMP Schwartz Huber-Medek Pallitsch Rechtsanwälte GmbH
Telefon: +43 151350050
E-Mail:
Fax: +43 1513500550
NUTS-Code: AT

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.wirtschaftsagenturwien.at

Adresse des Beschafferprofils: https://shmp.vergabeportal.at

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://shmp.vergabeportal.at/Detail/59829
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://shmp.vergabeportal.at/Detail/59829
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Standortagentur der Stadt Wien

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Weiterentwicklung der Corporate Identity der Wirtschaftsagentur Wien

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79340000
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79416000
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Wettbewerbsgegenständlich ist die Weiterentwicklung der Corporate Identity der Wirtschaftsagentur Wien sowie optional die Umsetzung der Corporate Identity der Wirtschaftsagentur Wien im Einzelfall und optional die Ausarbeitung und Produktion von Werbemitteln.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.10)Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:

Für die Auswahl der Teilnehmer wurden folgende Kriterien festgelegt:

(i) inhaltliche Bewertung der Eignungsprojekte des Bewerbers;

(ii) inhaltliche Bewertung der Eignungsprojekte der Schlüsselperson;

(iii) Reaktionszeit. Weiterführende Informationen zu den Auswahlkriterien sind der Bewerbungsunterlage zu entnehmen.

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.2)Art des Wettbewerbs
Nichtoffen
Anzahl der in Erwägung gezogenen Teilnehmer: 5
IV.1.7)Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:
IV.1.9)Kriterien für die Bewertung der Projekte:

Der Auslober legt folgende Kriterien zur Beurteilung der Wettbewerbsarbeiten in der angegebenen Gewichtung fest: "Preis" (30 %); "Qualität Wettbewerbsarbeit" (50 %); "Präsentation Wettbewerbsarbeit" (20 %).

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
Tag: 16/11/2018
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch
IV.3)Preise und Preisgericht
IV.3.1)Angaben zu Preisen
Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: nein
IV.3.2)Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer:

Jene Bewerber/Bewerbergemeinschaften die zum Realisierungswettbewerb zugelassen und zur Abgabe einer Wettbewerbsarbeit aufgefordert werden und eine solche auch einreichen, erhalten eine pauschalierte Aufwandsentschädigung von 3 000 EUR zzgl USt; bei Bewerbergemeinschaften gebührt die pauschalierte Aufwandsentschädigung der Gemeinschaft (und nicht ihren einzelnen Mitgliedern). Weiterführende Informationen zur Aufwandsentschädigung sind der Bewerbungsunterlage zu entnehmen.

IV.3.3)Folgeaufträge
Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den/die Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
IV.3.4)Entscheidung des Preisgerichts
Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: ja
IV.3.5)Namen der ausgewählten Preisrichter:

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Landesverwaltungsgericht Wien
Muthgasse 62
Wien
1190
Österreich
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Wiener Schlichtungsstelle für Vergabeangelegenheiten
Wipplingerstraße 6-8
Wien
1010
Österreich
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Zu den Nachprüfungsfristen wird insbesondere auf § 24 und § 36 WVRG 2014 und zum fakultativen Schlichtungsverfahren insbesondere auf die §§ 6 ff WVRG 2014 verwiesen.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
30/10/2018