Schulnetzwerk-/Schul-IT-Lizenzen zur Vereinheitlichung der IT-Basisinfrastruktur der Grazer Pflichtschulstandorte

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Lieferauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
ITG Informationstechnik Graz GmbH
Gadollaplatz 1
Graz
8010
Österreich
Kontaktstelle(n): Michaela Ferk
Telefon: +43 3168728400
E-Mail:
Fax: +43 3168728409
NUTS-Code: AT221

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.graz.at/itg

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: IT Dienstleister der Stadt Graz

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Schulnetzwerk-/Schul-IT-Lizenzen zur Vereinheitlichung der IT-Basisinfrastruktur der Grazer Pflichtschulstandorte

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
48000000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Beschaffung von Schulnetzwerk-/Schul-IT-Software zur Verwaltung des Schulnetzes sowie der schulischen Hard- und Software (Schulnetzwerklösung MNSPro Lizenzen) und Dienstleistungen zur Konfiguration/Installation und Schulung bzgl. der beschafften Lizenzen.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 1 260 500.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: AT221
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung einer Management-Software für die Schul-IT (Schulnetzwerklösung MNSPro Lizenzen) zur:

- Schulnetzwerkverwaltung, inkl. Einrichtung von Kursen, Speicherkontingenten, Zugriffsrechten,Softwarenutzungen und

- Administration des Unterrichts/der Unterrichtsinhalte, inkl. Steuerung/Konfiguration der SchülerInnen-PCs,Drucker, Dateien sowie damit einhergehende Konfigurations-/Installations-und Schulungsdienstleistungen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Option zur Beschaffung von bis zu 6 zusätzlichen Lizenzpaketen, Option für zusätzliche Support-Dienstleistungen für Konfigurationen/Schulungen, Option zur Verlängerung der Vertragslaufzeit

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union (für die unten aufgeführten Fälle)
  • Die Bauleistungen/Lieferungen/Dienstleistungen können aus folgenden Gründen nur von einem bestimmten Wirtschaftsteilnehmer ausgeführt werden:
    • nicht vorhandener Wettbewerb aus technischen Gründen
  • Zusätzliche Lieferungen, deren Beschaffung den strengen Vorschriften der Richtlinie genügt
Erläuterung:

Siehe Begründung in der entsprechenden ex-Ante-Transparenzbekanntmachung (ABI./S S145 331885-2018-DE vom 31.7.2018).

Die Beschaffung von Software-Lizenzen zur Verwaltung der Schulnetzwerke und der Schul-IT sowie damit einhergehender Konfigurations-/Installations- und Schulungsdienstleistungen kann aus technischen Gründen nach § 29 Abs 2 Z 2 BVergG 2006 sowie nach § 29 Abs 2 Z 5 BVergG 2006 als zusätzliche Lieferung des ursprünglichen Lieferanten im Rahmen einer Erweiterung der bestehenden Software bei technischer Unvereinbarkeit im Falle eines Auftragnehmerwechsels nur von der DCCS IT GmbH erbracht werden. Aktuell sind an Grazer Schulstandorten teilweise bereits die Lizenzen MNSPro Schulnetzwerk Pädagogik/Verwaltung sowie Schule 365 der DCCS IT GmbH im Einsatz. Ziel der Beschaffung ist die Vereinheitlichung der IT-Basisinfrastruktur an allen Grazer Pflichtschulstandorten. Die aktuell im Einsatz befindliche Software soll jedenfalls weiterbetrieben werden. Eine Vermischung mit einer dritten Software zur Schul-IT-/-Netzwerk-Verwaltung ist technisch unmöglich. Der Parallelbetrieb mehrerer Systeme läuft einer homogenen IT-Basis-Infrastruktur, einer einheitlichen Bedienbarkeit sowie einer einheitlichen Supporttätigkeit durch den IT-Dienstleister des Pflichtschulerhalters zuwider. Einzige Möglichkeit der Beschaffung zur Schaffung einer homogenen IT-Infrastruktur ist somit die Erweiterung der bereits vorhandenen Schulnetzwerk-/Schul-IT-Lizenzen auf alle Schulstandorte. Aufgrund der geschilderten rechtlichen und technischen Gegebenheiten kommt als Auftragnehmer alleine die DCCS IT GmbH - als alleiniger Vertriebspartner des Softwareherstellers AixConcept GmbH aus Aachen - in Frage, an die der gegenständliche Auftrag vergeben wurde.

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S 145-331885
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Bezeichnung des Auftrags:

Implementierung der Voranschlags-Rechnungsabschluss-Verordnung (VRV 2015) mit SAP-basierter Standard-Software speziell für den kommunalen Bereich

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
12/09/2018
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 1
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 0
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
DCCS IT-Services GmbH
Hörlgasse 11
Wien
1090
Österreich
Telefon: +43 316403473223
E-Mail:
NUTS-Code: AT130

Internet-Adresse: www.dccs.at

Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/des Loses: 1 260 500.00 EUR
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 1 260 500.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Landesverwaltungsgericht Steiermark
Salzamtsgasse 3
Graz
8010
Österreich
Telefon: +43 31680290
E-Mail:
Fax: +43 31680297215

Internet-Adresse: http://lvwg-stmk.gv.at

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/10/2018