Lieferung, Montage und Inbetriebnahme von Trafostationen und elektrischen Anlagen

Auftragsbekanntmachung - Sektoren

Lieferauftrag

Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Stadtwerke Mürzzuschlag Gesellschaft m.b.H.
0
Mariazeller Straße 45c
Mürzzuschlag
8680
Österreich
Kontaktstelle(n): Frau DI (FH) Doris Moder
Telefon: +43 3852-2025
E-Mail:
Fax: +43 3852 / 2025-620
NUTS-Code: AT223

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.stadtwerkemuerzzuschlag.at/

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://steiermark.vergabeportal.at/Detail/56383
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.6)Haupttätigkeit(en)
Strom

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung, Montage und Inbetriebnahme von Trafostationen und elektrischen Anlagen

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
31170000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Abschluss einer Rahmenvereinbarung mit einem Unternehmer, um damit für 5 Jahre den Bedarf des Auftraggebers an Trafostationen und elektrischen Anlagen, insbesondere Mittelspannungsverteilungen (MSP-Schaltanlagen), Niederspannungsverteilungen, Transformatoren und UW-Schaltstationen samt Zubehör, Planung, Lieferung und Inbetriebnahme zu decken.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 1 180 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
31214000
31682300
31200000
31350000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: AT22
Hauptort der Ausführung:

Mürzzuschlag

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beabsichtigt die Erneuerung seiner Trafostationen und elektrischen Anlagen im Verteilernetz der Stadtwerke Mürzzuschlag. Ziel dieses Vergabeverfahrens ist der Abschluss einer Rahmenvereinbarung mit einem Unternehmer, um damit für 5 Jahre den Bedarf des Auftraggebers an Trafostationen und elektrischen Anlagen, insbesondere Mittelspannungsverteilungen (MSP-Schaltanlagen), Niederspannungsverteilungen, Transformatoren und UW-Schaltstationen samt Zubehör, Planung, Lieferung und Inbetriebnahme zu decken. Die abzuschließende Rahmenver-einbarung umfasst die Lieferung, Montage und Inbetriebnahme von Trafostationen und elektrischen Anlagen zu den in der Rahmenvereinbarung definierten Konditionen. Die notwendigen baulichen Maßnahmen und Anpassungen werden nach den Vorgaben des Auftragnehmers durch den Auftraggeber selbst oder von einem anderen Unternehmer im Auftrag des Auftraggebers durchgeführt. Die genaue Leistungsbeschreibung ist im Leistungsverzeichnis enthalten.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Funktionalität der angebotenen MSP-Schaltanlagen / Gewichtung: 30
Preis - Gewichtung: 70
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 1 180 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 60
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt wird, haben muss:

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 09/07/2018
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 5 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 09/07/2018
Ortszeit: 13:00
Ort:

Sitz des Auftraggebers

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Die Angebotsöffnung findet unmittelbar nach Ablauf der Angebotsfrist durch eine Kommission des Auftraggebers statt. Gemäß § 264 Abs 5 BVergG findet keine formalisierte Öffnung der Angebote statt. Eine Teilnahme der Bieter an der Angebotsöffnung ist nicht zulässig.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Landesverwaltungsgericht Steiermark
Salzamtsgasse 3
Graz
8010
Österreich
Telefon: +43 316 / 8029-0
E-Mail:
Fax: +43 316 / 8029-7215

Internet-Adresse:http://www.lvwg-stmk.gv.at/

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
27/04/2018