Öffentliche Ausschreibung 2018 Totalunternehmerverfahren "Generalsanierung Toni-Schruf-Volksschule Mürzzuschlag" 2018-04-09

Totalunternehmerverfahren "Generalsanierung Toni-Schruf-Volksschule Mürzzuschlag"

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Totalunternehmerverfahren "Generalsanierung Toni-Schruf-Volksschule Mürzzuschlag"
62121
Wiener Straße 9
Mürzzuschlag
8680
Österreich
Kontaktstelle(n): Stadtgemeinde Mürzzuschlag, Geschäftsbereich Stadtplanung
Telefon: +43 3852255537
E-Mail:
NUTS-Code: AT223

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.muerzzuschlag.at

I.2)Gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dropbox.com/sh/ais957d7ulwlw99/AACCbL-8sh1TiB6v1yuNmgGia?dl=0
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
GeoSys Wirtschafts- und Regionalentwicklungs GmbH
UID: ATU49853608
Grazer Straße 20
Gleisdorf
8200
Österreich
Kontaktstelle(n): Dr. Wolfgang Weber
Telefon: +43 6764083950
E-Mail:
NUTS-Code: AT224

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.geosys.at

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Totalunternehmerverfahren "Generalsanierung Toni-Schruf-Volksschule Mürzzuschlag"

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45214210
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Gemeinderat der Stadtgemeinde Mürzzuschlag fasste den Grundsatzbeschluss zur Planung und Umsetzung der umfassenden Sanierung des Bildungscampus Mürzzuschlag mit Neubau der Sporthalle der Toni-Schruf-Volksschule Mürzzuschlag am Standort Mariazeller Str. 7-9, 8680 Mürzzuschlag.

Zu diesem Zweck wurde die Röthl Architektur ZT GmbH, Max Tendler Straße 17, 8700 Leoben mit einer Vorstudie "Vertiefte Untersuchung des Bildungscampus Mürzzuschlag" beauftragt. Diese Projektstudie hat einen groben Kostenrahmen sowie die technische und gestalterische Umsetzungsmöglichkeit als Ergebnis gehabt.

Der geplante Fertigstellungstermin ist spätestens das erste Quartal 2020, somit ist ein Baubeginn mit spätestens Anfang 2019 anzustreben.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 5 600 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: AT223
Hauptort der Ausführung:

Toni-Schruf-Volksschule

Mariazeller Str. 7-9

8680 Mürzzuschlag

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Projekt wird als zweistufiges Verhandlungsverfahren ausgeschrieben, um auf Basis der bestehenden Projektvorbereitungen nutzeroptimierte Lösungen zu suchen. Diese Kriterien werden in der zweiten Phase der Ausschreibung eine wesentliche Rolle spielen.

Hauptteil der Arbeiten sind die Generalsanierung des Schulgebäudes mit Herstellung von Lösungen der Barrierefreiheit und Umsetzung eines Clusterkonzeptes. Ebenso intergiert ist ein Hortbereich für die Nachmittagsbetreuung.

Die funktionale Weiterentwicklung und die Integration von Zubauten stellen eine zentrale Herausforderung des Vergabeverfahrens sowie der darauf folgenden Umsetzung dar.

Weiters ist die Errichtung eines neuen Turnsaals Teil des Auftrages. Die Erarbeitung von energieoptimierten Konzepten steht dabei ebenso im Mittelpunkt.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 5 600 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2018
Ende: 30/04/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Optimierungen des Bauzeitplanes sind Gegenstand der Verhandlung.

II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Siehe Teilnahmeunterlagen

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Teil der zweiten Stufe

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Mindestanforderung Baumeister, Details siehe Teilnahmeunterlagen

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 14/05/2018
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 6 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Landesverwaltungsgericht Steiermark
Salzamtsgasse 3
Graz
8010
Österreich
Telefon: +43 316 / 8029-0

Internet-Adresse:www.lvwg-stmk.gv.at

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/04/2018