Ankauf eines mobilen Doppeltrommelsiebes für die Kompostanlage Haschhof Referenznummer der Bekanntmachung: Siebanlage Haschhof

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Stadtgemeinde KlosterneuburgGA IV/7 - Wirtschaftshof
Wienerstraße 82
Klosterneuburg
3400
Österreich
Kontaktstelle(n): GA IV/7 – Wirtschaftshof
Telefon: +43 2243444-265
E-Mail:
NUTS-Code: AT126

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.klosterneuburg.at

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: www.auftrag.at
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
IUT Ingenieurgemeinschaft Innovative Umwelttechnik GmbH
Hamburgersiedlung 1
Seebenstein
2824
Österreich
Telefon: +43 262782197-19
E-Mail:
Fax: +43 262782197-14
NUTS-Code: AT122

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.ig-iut.at

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Stadtgemeinde Klosterneuburg
Rathausplatz 25 Posteinlaufstelle, 1. Stock
Klosterneuburg
3400
Österreich
Kontaktstelle(n): StrM Dietmar Schuster
Telefon: +43 2243444-265
E-Mail:
NUTS-Code: AT126

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.klosterneuburg.at

I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Umwelt

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ankauf eines mobilen Doppeltrommelsiebes für die Kompostanlage Haschhof

Referenznummer der Bekanntmachung: Siebanlage Haschhof
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45253800
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Für die Kompostanlage Haschhof wird ein neues Doppeltrommelsiebs mit einem Durchsatz von mind. 100 m3/h und Sieblochungen von 20 und 80 mm angeschafft. Der Antrieb ist nach dem Stand der Technik auszuführen und in den Abgasklassen IV und alternativ IIIB gemäß MOT-V anzubieten. Da in der Kompostanlage Haschhof auch eine elektrische Versorgung möglich ist, sollen weiters auch alternative Ausführungen mit Elektroantrieb und Stromerzeuger in den Abgasklassen IIIB bzw. IV angeboten werden.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: AT126
Hauptort der Ausführung:

Kompostanlage Haschhof

A-3400 Klosterneuburg

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Anschaffung eines mobilen Doppeltrommelsiebes für die Kompostanlage Haschhof

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 13/07/2018
Ende: 28/11/2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Antrieb ist in mehreren Varianten anzubieten. Optional sind Ersatzsiebe anzubieten.

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Der Nachweis der beruflichen Befugnis wird erbracht:

- durch Vorlage der im Herkunftsland des Unternehmers zur Ausführung der betreffenden Dienstleistung erforderlichen Berechtigung oder eine Urkunde betreffend die im Herkunftsland des Unternehmers zur Ausführung der betreffenden Dienstleistung erforderliche Mitgliedschaft zu einer bestimmten Organisation (für die in Österreich niedergelassenen Unternehmer den entsprechenden Nachweis einer Gewerbeberechtigung) und,

- nach Maßgabe der Vorschriften des Herkunftslandes des Unternehmers durch Vorlage einer Urkunde über die Eintragung im betreffenden, im Anhang VII zum BVergG angeführten Berufs- oder Handelsregisters eines Herkunftslandes (für die in Österreich niedergelassenen Unternehmer Auszug aus dem Firmenbuch oder Auszug aus dem Gewerberegister) oder Vorlage der betreffenden Bescheinigung oder eidesstattliche Erklärung. Der Nachweis der beruflichen Zuverlässigkeit wird erbracht durch:

- Vorlage eines Auszuges aus dem Berufs- oder Handelsregister, dem Strafregister oder einer gleichwertigen Bescheinigung im Sinne § 72 (2) Ziff. 1 BVergG und,

- Vorlage des letztgültigen Kontoauszuges der zuständigen Sozialversicherungsanstalt und,

- letztgültige Rückstandsbescheinigung gemäß § 229a Bundesabgabenordnung oder gleichwertiger Dokumente der zuständigen Behörde des Herkunftslandes des Bewerbers. Werden die vorbezeichneten Bescheinigungen, Rückstandbescheinigungen, Kontoauszüge im Herkunftsland des Bewerbers nicht ausgestellt oder werden darin nicht alle in § 68 Abs. 1, Ziff. 1 bis 4 und 6 BVergG vorgesehenen Fälle erwähnt, so ist eine eidesstaatliche Erklärung vorzulegen, dass kein Ausschlussgrund gemäß § 68 Abs. 1, Ziff. 1 bis 4 und 6 BVergG vorliegt.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 24/05/2018
Ortszeit: 09:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 5 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 24/05/2018
Ortszeit: 10:00
Ort:

Stadtgemeinde Klosterneuburg, Wirtschaftshof

Wienerstraße 82

3400 Klosterneuburg

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bieter

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Nationale Erkennungsnummer: [L-646489-849]

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Landesverwaltungsgericht Niederösterreich
Rennbahnstraße 29
St. Pölten
3109
Österreich
Telefon: +43 2742/90590/15577
E-Mail:
Fax: +43 2742/90590/15540
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/04/2018