Öffentliche Ausschreibung Leoben 2018 Lieferung und Montage von 50 Parkscheinautomaten einschließlich Wartung samt erforderlicher Grabungsarbeiten 2018-03-01

Lieferung und Montage von 50 Parkscheinautomaten einschließlich Wartung samt erforderlicher Grabungsarbeiten

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Stadtgemeinde Leoben
Kerpelystraße 21-27
Leoben
8700
Österreich
Kontaktstelle(n): Ing. Helmut Mesar - Stadtwerke Leoben e.u. - Parkraumservice
E-Mail:
NUTS-Code: AT22

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.leoben.at

I.1)Name und Adressen
Stadtwerke Leoben e.U., FN 56748 d
Kerpelystraße 21-27
Leoben
8700
Österreich
Kontaktstelle(n): Ing. Helmut Mesar - Stadtwerke Leoben e.u. - Parkraumservice
E-Mail:
NUTS-Code: AT22

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.stadtwerke-leoben.at

I.2)Gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.stadtwerke-leoben.at/
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Stadtwerke Leoben e.U., Direktion, Zimmer Nr. 11, 1. OG
Kerpelystraße 21
Leoben
8700
Österreich
Kontaktstelle(n): Ing. Helmut Mesar
E-Mail:
NUTS-Code: AT22

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.stadtwerke-leoben.at

I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung und Montage von 50 Parkscheinautomaten einschließlich Wartung samt erforderlicher Grabungsarbeiten

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34926000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Stadtgemeinde Leoben beabsichtigt den Bereich der Parkraumbewirtschaftung zu erweitern. Dafür müssen zu den bestehenden Parkscheinautomaten weitere 50 Parkscheinautomaten angeschafft werden.

Auftragsgegenstand ist die Lieferung und Montage von 50 Parkscheinautomaten einschließlich deren Wartung samt den erforderlichen Grabungsarbeiten.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: AT22
Hauptort der Ausführung:

8700 Leoben

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Stadtgemeinde Leoben beabsichtigt den Bereich der Parkraumbewirtschaftung zu erweitern. Dafür müssen zu den bestehenden Parkscheinautomaten weitere 50 Parkscheinautomaten angeschafft werden.

Auftragsgegenstand ist die Lieferung und Montage von 50 Parkscheinautomaten einschließlich deren Wartung samt den erforderlichen Grabungsarbeiten.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Verlängerung der Garantie / Gewichtung: 20 %
Preis - Gewichtung: 80 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 30/04/2018
Ende: 30/06/2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Lieferung und Montage ehestmöglich nach Beauftragung, jedenfalls bis 15.6.2018.

Wartungsvertrag wird auf unbestimmte Dauer abgeschlossen.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Siehe Ausschreibungsunterlagen.

Ausländische Bieter haben die erforderlichen Befugnisse und Berechtigungen im Herkunftsland (Anhang VII BVergG) nachzuweisen, sowie (erforderlichenfalls) darüber hinaus hinsichtlich der gewerberechtlichen Berufsqualifikationen ein Anerkennungs-, Gleichhaltungs- bzw. ein Anzeigeverfahren (Anzeige über die Erbringung von grenzüberschreitenden Dienstleistungen) durchzuführen. Zuständige Behörde in Österreich für das Anzeigeverfahren - und allenfalls gleichzeitiges Anerkennungs- und Gleichhaltungsverfahren - ist die Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW), Telefon: +43 1 711000. Ein Anerkennungs- und Gleichhaltungsverfahren ohne Anzeigeverfahren erfolgt beim zuständigen Landeshauptmann.

Können Bieter auf Aufforderung binnen 3 Werktagen nicht nachweisen, dass sie vor Ablauf der Angebotsfrist ein auf Einholung einer für die Zulässigkeit der Ausübung einer Tätigkeit in Österreich behördlichen Entscheidung gerichtetes Verfahren eingeleitet haben, wird ihr Angebot ausgeschieden.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Siehe Ausschreibungsunterlagen.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Siehe Ausschreibungsunterlagen.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 19/04/2018
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 5 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 19/04/2018
Ortszeit: 12:05
Ort:

Beim Auftraggeber (Stadtwerke Leoben e.U.).

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Jeweils ein sich auszuweisender Vertreter pro Bieter/Bietergemeinschaft.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Ausschreibungsunterlagen einschließlich aller zum Zeitpunkt des jeweiligen Abrufs zwischenzeitlich erfolgten Berichtigungen und Klarstellungen/Fragebeantwortungen können ab sofort bis zum Ende der Frist für die Abgabe der Ausschreibungsunterlagen ausschließlich unter angefordert werden. Hingewiesen wird darauf, dass zwar der Abruf der Ausschreibungsunterlagen nicht zwingend ist. Dazu wird jedoch angeraten, weil allfällige Berichtigungen dieser Informationen und Anfragebeantwortungen ausschließlich an die Personen erteilt werden, die die Unterlagen abgeholt haben bzw. entsprechendes Interesse bei der Kontaktperson kundgetan haben.

Die Ausschreibungsunterlagen sind nicht auf einer Homepage downloadbar. Diese können ausschließlich über die E-Mail Adresse angefordert werden.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Landesverwaltungsgericht Steiermark
Salzamtsgasse 3
Graz
8010
Österreich
E-Mail:

Internet-Adresse:http://www.lvwg-stmk.gv.at/

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Stadtgemeinde Leoben
8700 Leoben
Österreich
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Landesverwaltungsgericht Steiermark
Salzamtsgasse 3
Graz
8010
Österreich
E-Mail:

Internet-Adresse:http://www.lvwg-stmk.gv.at/

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
01/03/2018