Erstellung einer "Prefeasibility-Study" zur Reaktivierung bzw. zum Neubau der Eisenbahnstrecke Oberwart - Szombathely/Steinamanger (Grenzbahn)

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Land Burgenland
Europaplatz 1
Eisenstadt
7000
Österreich
E-Mail:
NUTS-Code: AT11

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.burgenland.at/

I.1)Name und Adressen
Verkehrsinfrastruktur Burgenland GmbH
Marktstraße 3
Eisenstadt
7000
Österreich
E-Mail:
NUTS-Code: AT11

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.landesholding-burgenland.at

I.2)Gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: http://www.casati.at/ausschreibung-vibgmbh-prefeasibilitystudy-grenzbahn-2017
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
RA MMag. Dr. Claus Casati
Mariahilfer Straße 1b/17
Wien
1060
Österreich
E-Mail:
NUTS-Code: AT13

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.casati.at/

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Errichtung und Erhaltung von Eisenbahnen und öffentlichen Straßen im Land Burgenland

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Erstellung einer "Prefeasibility-Study" zur Reaktivierung bzw. zum Neubau der Eisenbahnstrecke Oberwart - Szombathely/Steinamanger (Grenzbahn)

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71320000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Erstellung einer "Prefeasibility-Study" zur Reaktivierung bzw. zum Neubau der Eisenbahnstrecke Oberwart - Szombathely/Steinamanger (Grenzbahn).

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: AT11
Hauptort der Ausführung:

Eisenstadt.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Ziel des vorliegenden Vergabeverfahrens ist die Ermittlung eines Eisenbahn-Infrastrukturplaners für die Erstellung einer "Prefeasibility-Study" (d.h. Planungsphase Machbarkeitsprüfung/Voruntersuchung gemäß Eisenbahninfrastrukturplanung, Ziel- und Aufgabenbeschreibung, Stand 1.1.2017; kurz "RVE 12.1.01").

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Auftraggeber hat die Option den Auftragnehmer dieses Verfahrens, mit der technischen Begleitung einer allfällig darauffolgenden Ausschreibung für die Planungsleistungen Vorprojekt, Einreichprojekt, Detailplanung und Unterlagen für Betriebsbewilligung (gemäß RVE 12.1.01) betreffend Eisenbahnstrecke (Oberwart -) Großpetersdorf - Szombathely/Steinamanger (Grenzbahn) zu den angebotenen Konditionen zu beauftragen.

Der Auftragnehmer hat keinen Rechtsanspruch auf diese Option und kann bei Nichtabruf keine Ansprüche geltend machen.

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: AT-HU17
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Siehe Angebotsunterlagen; Nicht in Österreich ansässige Unternehmen benötigen die Nachweise über gleichwertige Befähigung im Heimatstaat gemäß Anhang VII BVergG.

Eine erste Überprüfung hat ergeben (nicht verbindliche Festlegung): Ziviltechniker/Ingenieurkonsulentenbefugnis (Ingenieurkonsulent für Bauwesen oder gleichwertiges) für die Planungsbereiche Eisenbahnanlagen sowie konstruktiver Ingenieurbau oder Planender Baumeister.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Haftpflichtversicherung oder eine Promesse über den Abschluss einer Haftpflichtversicherung für das gegenständliche Projekt in Höhe von zumindest 1 000 000 EUR,- und der 2-fachen Deckungssumme für aggregierte Schäden eines Jahres,

- Bonität/Kreditwürdigkeit über 100 000 EUR,- oder eine Mindestbonität laut KSV von max. 399 Punkten /oder vergleichbarer Kreditschutzwürdigkeit von "durchschnittlich/mittel".

Nähere Informationen sind den Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- zumindest zwei einschlägige Referenz betreffend einen Neubau oder eine Reaktivierung einer Eisenbahnstrecke im Ausmaß von mindestens 40 Kilometer oder mit einem Auftragswert (=Abrechnungswert) von zumindest 20 000 EUR,--, der jeweils eine Machbarkeitsprüfung/Voruntersuchung bzw. ein Vorprojekt (vergleichbar mit den Planungsphase "Machbarkeitsprüfung/Voruntersuchung" bzw. "Vorprojekt" gemäß RVE 12.1.01) zugrunde liegt. Referenzzeit: 1.1.2012 bis Ende Abgabefrist Teilnahmeanträge.

Die Bewerber müssen die berufliche Zuverlässigkeit nachweisen.

Nähere Informationen sind den Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15/03/2018
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Nähere Informationen, insbesondere Teilnahmeunterlagen sind unter www.casati.at/ausschreibung-vibgmbh-prefeasibilitystudy-grenzbahn-2017 downloadbar. Hingewiesen wird darauf, dass zwar der Abruf der Teilnahmeunterlagen nicht zwingend ist. Der regelmäßige Abruf der genannten Internetadresse wird jedoch angeraten, weil allfällige Berichtigungen und Anfragebeantwortungen ausschließlich über diese kundgetan werden.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Landesverwaltungsgericht Burgenland
Europaplatz 1
Eisenstadt
7000
Österreich
E-Mail:

Internet-Adresse:http://verwaltungsgericht.bgld.gv.at/

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
keine Schlichtungsstelle im Land Burgenland
Eisenstadt
Österreich
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Landesverwaltungsgericht Burgenland
Europaplatz 1
Eisenstadt
7000
Österreich
E-Mail:

Internet-Adresse:http://verwaltungsgericht.bgld.gv.at/

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/02/2018