Reparatur- und Instandsetzungsleistungen von Unfallschäden an ÖBB Elektrotalent Triebfahrzeugen der Reihe 4023, 4024, 4124 sowie an ÖBB Dieseltriebwagen der Reihe 5022

Bekanntmachung eines Prüfungssystems - Versorgungssektoren

Richtlinie 2004/17/EG
Diese Bekanntmachung ist ein Aufruf zum Wettbewerb ja

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

ÖBB-Personenverkehr AG
Am Hauptbahnhof 2
Zu Händen von: Ing. Johann Wernhart
1100 Wien
Österreich
Telefon: +43 6646170248
E-Mail:

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des Auftraggebers: http://www.oebb.at

Weitere Auskünfte erteilen die oben genannten Kontaktstellen

Weitere Unterlagen verschicken die oben genannten Kontaktstellen

Teilnahmeanträge oder Bewerbungen sind zu richten an die oben genannten Kontaktstellen

I.2)Haupttätigkeit(en)
Eisenbahndienste
I.3)Auftragsvergabe im Auftrag anderer Auftraggeber
Der Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Gegenstand des Prüfungssystems

II.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Reparatur- und Instandsetzungsleistungen von Unfallschäden an ÖBB Elektrotalent Triebfahrzeugen der Reihe 4023, 4024, 4124 sowie an ÖBB Dieseltriebwagen der Reihe 5022
II.2)Art des Auftrags
Dienstleistungen
Dienstleistungskategorie Nr 1: Instandhaltung und Reparatur
II.3)Beschreibung der Bauleistungen, Dienstleistungen oder Waren, die durch ein Prüfungssystem beschafft werden sollen:
Reparatur- und Instandsetzungsleistungen von Unfallschäden an ÖBB Elektrotalent Triebfahrzeugen der Reihe 4023, 4024, 4124 sowie an ÖBB Dieseltriebwagen der Reihe 5022
II.4)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

50224000

II.5)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Qualifizierung für das System:
Anforderungen, die die Wirtschaftsteilnehmer im Hinblick auf ihre Qualifikation erfüllen müssen: Sind in den anzufordernden Unterlagen aufgelistet.
Methoden, mit denen die Erfüllung der einzelnen Anforderungen überprüft wird: Sind in den anzufordernden Unterlagen aufgelistet.
III.1.2)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen

Abschnitt V: Verfahren

IV.1)Zuschlagskriterien
IV.1.1)Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind
IV.1.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Aktenzeichen beim Auftraggeber:
IV.2.2)Dauer der Gültigkeit des Prüfungssystems
Unbestimmte Dauer
IV.2.3)Angaben zur Vertragsverlängerung
Das Prüfungssystem wird verlängert: ja
Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Sind in denanzufordernden Unterlagen aufgelistet.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2)Zusätzliche Angaben:
VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Bundesverwaltungsgericht
Erdbergerstraße 192-196
1030 Wien
Österreich
E-Mail:
Telefon: +43 1601490
Fax: +43 153109153357

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren

Bundesverwaltungsgericht
Erdbergerstraße 192-196
1030 Wien
Österreich
E-Mail:
Telefon: +43 1601490
Fax: +43 153109153357

VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Sind in den anzufordernden Unterlagen aufgelistet.
VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Bundesverwaltungsgericht
Erdbergerstraße 192-196
1030 Wien
Österreich
E-Mail:
Telefon: +43 1601490
Fax: +43 153109153357

VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
6.2.2018