TA06/2016 Planung und Fertigung einer Säge- und Fräsvorrichtung im Nuklearbereich. Referenznummer der Bekanntmachung: TA06/2016

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Nuclear Engineering Seibersdorf GmbH
An der Bundesstraße 60
Seibersdorf
2444
Österreich
Kontaktstelle(n): AIT Austrian Institute of Technology GmbH Abteilung Purchasing & Logistics 2444 Seibersdorf
Telefon: +43 50550-2111
E-Mail:
Fax: +43 50550-2200
NUTS-Code: AT

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.ait.ac.at

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: www.ait.ac.at
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
AIT - Austrian Institute of Technology GmbH2444 Seibersdorf
Seibersdorf
Seibersdorf
2444
Österreich
Kontaktstelle(n): Purchasing & Logistics
Telefon: +43 50550-2111
E-Mail:
Fax: +43 50550-2200
NUTS-Code: AT

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.ait.ac.at

I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Sonstiges
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Sonstiges

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

TA06/2016 Planung und Fertigung einer Säge- und Fräsvorrichtung im Nuklearbereich.

Referenznummer der Bekanntmachung: TA06/2016
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
42637000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Auftraggeber beabsichtigt, für das Nach- und Rekonditionieren von radioaktiven Abfällen im Neuen Handhabungszentrum (NHZ), die Beschaffung einer universellen Säge- und Fräsvorrichtung für 200 l-Fässer zu vergeben.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: AT
Hauptort der Ausführung:

Seibersdorf.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beabsichtigt, für das Nach- und Rekonditionieren von radioaktiven Abfällen im Neuen Handhabungszentrum (NHZ), die Beschaffung einer universellen Säge- und Fräsvorrichtung für 200 l-Fässer zu vergeben Das Projekt umfasst die Entwicklung, Konstruktion und Fertigung sowie die Montage und Inbetriebnahme einer Säge- und Fräsvorrichtung von Fässern mit radioaktiven Ab-fällen für Stahl und stahlbewährtem Beton. Die Vorrichtung muss zumindest folgende Arbeitsschritte fernbedient durchführen können: 1. Kappen des Deckels und des Bodens 2. Längsschnitte (z. B. mittels Kreissäge) entlang des Mantels des Fasses 3. Abfräsen des Betonkerns (Reduzierung des Außendurchmessers) Die Arbeitsgänge (Sägen und Fräsen) müssen zur Sekundärabfall-Vermeidung trocken durchgeführt werden. Die Säge- und Fräsvorrichtung muss in einem bauseits vorhandenen Bearbeitungs-container ("Caisson") aufgestellt werden. Die Abmessungen des Caissons betragen ca. (l x b x h) 9 000 x 4 500 x 4 500 mm. Die Vorrichtung muss als modulare (umbau- und erweiterbare), platzsparende und mobile Edelstahl-Konstruktion ausgeführt werden. Ebenso ist eine Einhausung der gesamten Vorrichtung vorzusehen. Durch eine effektive Absaugung, inklusive Staubabscheider, der Einhausung soll eine Kontaminationsausbreitung bei Trockenarbeiten im Caisson möglichst vermieden werden. Die eingesetzten Werkzeuge müssen eine lange Standzeit aufweisen und so beschaffen sein, dass trotz hoher Beanspruchung, ein Wechsel nur selten erforderlich ist. Im Lieferumfang müssen neben den Hauptkomponenten (Liste nicht vollständig) * Sägeeinrichtung * Fräseinrichtung * Spanneinrichtung * Einhausung inklusive Auffangwanne auch alle erforderlichen Neben- und Hilfssysteme, z. B. * Staubabscheider, usw. * alle erforderlichen elektrischen und messtechnischen Einrichtungen * ein Prozessleitsystem zur Steuerung und Überwachung enthalten sein.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 4
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Siehe Teilnahmeantrag.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Siehe Teilnahmeantrag.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 28/11/2016
Ortszeit: 13:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 15/12/2016
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 3 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Nationale Erkennungsnummer: [L-608865-6a20].

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Verwaltungsgericht Wien
Muthgasse 62
Wien
1190
Österreich
Telefon: +43 1/4000/38500
E-Mail:
Fax: +43 1/4000/99/38529
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
20/10/2016