: SRT 2BC Baumeister-, Straßen- und Gleisbauarbeiten.

Auftragsbekanntmachung - Versorgungssektoren

Bauauftrag

Richtlinie 2004/17/EG

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Stern & Hafferl Verkehrsgesellschaft m. b. H
Kuferzeile 32
Zu Händen von: Herrn Dipl.Ing. Christoph Döderlein
4810 Gmunden
ÖSTERREICH
Telefon: +43 76127952000
E-Mail:
Fax: +43 76127952299

Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: IKK ZT GmbH
Mariatrosterstraße 158
8044 Graz
ÖSTERREICH
E-Mail:

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Saxinger, Chalupsky & Partner Rechtsanwälte GmbH
Böhmerwaldstraße 14
Kontaktstelle(n): Saxinger, Chalupsky & Partner Rechtsanwälte Gmbh
4020 Linz
ÖSTERREICH

I.2)Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste
I.3)Auftragsvergabe im Auftrag anderer Auftraggeber
Der Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
SRT 2BC Baumeister-, Straßen- und Gleisbauarbeiten.
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Bauauftrag
Erbringung einer Bauleistung, gleichgültig mit welchen Mitteln, gemäß den vom Auftraggebern genannten Erfordernissen
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: A4810 Gmunden.

NUTS-Code AT31

II.1.3)Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.4)Angaben zur Rahmenvereinbarung
II.1.5)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Baumeister-, Straßen- und Gleisbauarbeiten zur Errichtung der StadtRegioTram Gmunden - Vorchdorf;
Abschnitt Graben Traunbrücke Klosterplatz.;
Neubau der Traunbrücke.
II.1.6)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

45230000

II.1.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2)Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:
Rd. 800,00 m Gleisbau;
Neubau der Traunbrücke;
Diverse Leitungs Um- und Neuverlegungen.
II.2.2)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3)Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3)Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Laufzeit in Monaten: 18 (ab Auftragsvergabe)

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Der Bieter hat ein Vadium in der Höhe von 100 000 EUR in Form einer Bankgarantie zu erlegen. Die Bankgarantie hat dem Muster der Ausschreibung zu entsprechen und ist dem Angebot anzuschließen.
III.1.2)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
III.1.3)Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
III.1.4)Sonstige besondere Bedingungen:
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Der Bieter muss über die zur Erbringung der Leistungen notwendigen gesetzlichen Befugnisse verfügen.
Der Bieter und alle Mitglieder der Bietergemeinschaft müssen über eine Bonität verfügen, welche kein hohes Risiko ergibt (zB KSV 1870 Rating von max 399).
III.2.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Der durchschnittliche Jahresumsatz der letzten 3 Geschäftsjahre (2012-2014) des Bieters hat zumindest 20 000 000 EUR pro Jahr (exkl. USt.) zu betragen. Bei Arbeits- oder Bietergemeinschaften gilt der kumulierte Umsatz.
III.2.3)Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Es sind mindestens 2 bis maximal 3 Aufträge mit einem Gesamtumsatz von jeweils mindestens 2 000 000 EUR (exkl. USt.) vorzuweisen.
Zwei Aufträge müssen mindestens je 200 m Straßenbahnbau mit Rillenschienengleis und einer dieser Aufträge eine Rillenschienenweiche in gedämmter Bauweise in fester Fahrbahn enthalten.
Ein Auftrag muss im innerstädtischen Bereich mit Leitungsum - und Verlegearbeiten durchgeführt worden sein.
Es sind mindestens zwei Großbrückenprojekte in Stahlverbundbauweise (Brückenlänge mindestens 50 m) mit einem Gesamtumsatz für beide Aufträge von insgesamt mindestens 5 000 000 EUR (exkl. USt.) vorzuweisen. Eine der beiden Brücken muss mit einem Pfeiler der im fließenden Gewässer mit einer Flussbreite von 30 m gegründet ist, ausgestattet sein.
III.2.4)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3)Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.3.2)Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Offen
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim Auftraggeber:
SRT 2BC Bau
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3)Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen
Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 15.10.2015 - 10:00
Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.3.4)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
5.11.2015 - 12:00
IV.3.5)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 7 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)
IV.3.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 5.11.2015 - 13:30

Ort

4020 Linz, Böhmerwaldstraße 14.

Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: ja
Bieter.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Ausschreibungsunterlagen sind über den ftp-Server der IKK ZT GmbH abzurufen. Zugangsdaten sind ausnahmslos über folgende Mailadresse (Mo. bis Fr. 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr) anzufordern:

Nationale Erkennungsnummer: (L-579571-5911).
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Landesverwaltungsgericht Oberösterreich
Volksgartenstraße 14
4021 Linz
ÖSTERREICH
E-Mail:
Telefon: +43 73270750
Fax: +43 7327075218018

VI.4.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11.9.2015